Beiträge

„Hamouli, Hamouli, Hamouli – mepp, mepp. – Gesang der Lindwürmer“

Diese Weihnachtsgeschichte ist eine andere und doch ähnelt sie dem uns bekannten Weihnachtsfeste in all seinen Facetten : „Hamouli“ und „Mepp“ sind Figuren, die unserem Weihnachtsmann und Knecht Ruprecht wohl ganz ähnlich sind. „Hamoulimepp“ ist in Zamonien ein dreitägiges Fest, welches mit allerlei exotischem Essen, Feuerwerken und eigensinnigen Bräuchen, wie dem Anmalen von leeren Schneckenhäusern gefeiert wird..

Der bekannte zamonische Lindwurm, Hildegunst von Mythenmetz nimmt uns in seinem Briefwechsel an den ebenso berühmten Buchhaimer Eydeeten Hachmed Ben Kibitzer mit auf die Reise in die Hintergründe eines uralten, zamonischen Brauchtums. Suchtgefahr garantiert! Eine unterhaltsame, kurzweilige, neue Geschichte aus Zamonien, die die Vorfreude auf Weihnachten, pardon, „Hamoulimepp“ umso größer werden lässt.

Ein wunderbar literarisch-sprachliches Unterfangen: „Das Leben ist endlich, doch ewig ist Kunst, so grüßt von fern, Dein Hildegunst“.

 

Walter Moers, Weihnachten auf der Lindwurmfeste

Egal ob alt oder jung, groß oder klein. Jeder kennt die wohl berühmteste Weihnachtsgeschichte des literarischen Meisters Charles Dickens:

Der (legendäre und allen voran) geizige Ebenezer Scrooge ist ein entschiedener Gegner, gar möge man schreiben „Hasser“ des Weihnachtsfestes mit all seinen sozialen und gesellschaftlichen Gepflogenheiten. Doch in der Nacht des Heiligen Abends besuchen ihn die berühmten drei Geister und Scrooge erkennt, wie sehr (die Todsünden!) Habgier und Egoismus sein Leben bestimmt haben. Weihnachten kommt dann doch endlich in seinem Herzen an.

Die Geschichte ist ein immer wieder kehrender Zerrspiegel aktueller gesellschaftlicher Konventionen. Brauchen wir diesen überfüllenden und grenzenlosen Konsum? Wissen wir überhaupt noch um die „wahre“ Bedeutung von Weihachten? Aber auch: Wie kalt sind unsere Herzen ohne Nächstenliebe und Freude anderen Menschen gegenüber?

Der von Robert Ingpen wunderbar illustrierte Einband lädt uns alle – alt oder jung, groß oder klein, vielleicht gemeinsam? – ein, diese magische Geschichte um den wahren Kern des Weihnachtsfestes neu zu erleben.

Charles Dickens, Eine Weihnachtsgeschichte